• 07229 30160
  • info@huber-hks.de
  • Mo - Do: 07:30 - 12:00 + 13:00 - 17:00 | Fr: 07:30 - 12:00

Gasheizung

Gasheizung – Effizientes Heizen mit Erdgas

Die gasbetriebene Heizungsanlage verbrennt Gas zur Erzeugung von Wärme. Das Heizen mit Gas hat dabei einige Vorteile gegenüber anderen Verbrennungsheizungen. Sie möchten Ihre Heizung erneuern oder modernisieren? Dann sprechen Sie uns an! Von der Beratung über die Umsetzung bis zur Wartung: Wir sind Ihr Partner für Gasheizungen im Raum Baden Baden, Sinzheim und Rastatt.

Vorteile der Heizung mit Gas

Die wichtigsten Vorteile einer Heizung mit Gas sind:

  • hoher Wirkungsgrad der Heizungsanlage
  • Gaspreis recht stabil
  • langfristig günstiger als Öl
  • Umrüstung von anderen Verbrennungsheizungen unkompliziert
  • niedriger CO2-Ausstoß
  • Kombination mit erneuerbaren Energien möglich
  • bei Gasanschluss: kein Lagerplatz nötig

Funktionsweise und Eigenschaften der Gasheizung

Das Heizen mit Gas funktioniert wie bei jeder anderen Verbrennungsheizung: Der Rohstoff wird verbrannt und die erzeugte Wärme in einem oder mehreren Wasserkreisläufen gespeichert. Gasheizungen werden meist als Zentralheizung installiert. Moderne Heizkessel besitzen viele programmierbare Funktionen und erzeugen die Wärme genau dann, wenn Sie diese brauchen. Das steigert nicht nur Ihren Komfort, sondern schont auch die Umwelt.

Die Versorgung der Heizung mit Gas erfolgt entweder über eine Gasleitung oder durch einen Gastank. Die Gasleitung hat den Vorteil, dass Sie keinen Füllstand beobachten und rechtzeitig bestellen müssen. Außerdem brauchen Sie keinen Lagerplatz für das Gas. Das Gas wird direkt zu Ihnen nachhause geliefert und der Versorger rechnet über einen Zähler ab.

Besitzen Sie keinen Gasanschluss, können Sie einen Tank aufstellen lassen. Hier brauchen Sie einen Lagerplatz, dessen Größe von der Hausgröße und Ihren Heizungsgewohnheiten abhängt. In älteren Häusern wurde häufig ein separater Kellerraum zur Brennstofflagerung vorgesehen. Bei der Nutzung eines Gastanks müssen Sie den Füllstand im Auge behalten und rechtzeitig nachbestellen.

Heizungstausch – Öl gegen Gas

Die Regierung hat beschlossen, dass die Ölheizung schrittweise verboten wird. Der Einbau neuer Ölheizungen ist ab 2026 untersagt und bestehende Ölkessel dürfen nur noch über einen begrenzten Zeitraum betrieben werden. Es gibt einige Ausnahmen für Bestandsgebäude, in denen keine andere Energiequelle zur Verfügung steht.

Der Vorteil für Sie ist: Sie können in vielen Fällen unkompliziert auf eine Gasheizung umrüsten. Das Rohrleitungssystem bleibt unverändert, lediglich der Heizkessel selbst wird getauscht. Je nach neuer Heizungsanlage können Sie möglicherweise eine Förderung der KfW beanspruchen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Ihre ölbetriebene Heizung wechseln möchten. Unsere Fachleute sind überwiegend im Raum Baden Baden, Rastatt und Sinzheim für Sie unterwegs und unterbreiten Ihnen gern ein unverbindliches Angebot für den Austausch der Heizung.

Heizung erneuern mit der Huber GmbH

Wir bei der Huber GmbH Iffezheim verfügen über eine mehr als 50-jährige Erfahrung in der Installation und Modernisierung von Heizungsanlagen. Unsere Fachleute untersuchen Ihre aktuelle Anlage und entwickeln daraufhin ein auf Ihren Bedarf zugeschnittenes Heizkonzept. Ziel ist, ein für Ihr Gebäude umweltfreundliches und möglichst günstiges Heizsystem zu entwickeln. Während der Umsetzung profitieren Sie vom Fachwissen unserer Mitarbeiter, die das Heizungssystem nach Ihren Vorstellungen unter Einhaltung aller geltenden Bestimmungen installieren. Nach der Inbetriebnahme stehen wir Ihnen jederzeit für Wartung und Service zur Verfügung.

In 3 Schritten zur neuen Heizung

1. Heizungsrechner

Nutzen Sie unseren Heizungsrechner, um eine erste Preiseinschätzung von Ihrer neuen Heizung zu bekommen. Gleichzeitig können Sie uns alle notwendigen Informationen, für eine individuelle Beratung direkt zukommen lassen. Wir freuen uns auf Sie!

2. Vorort Termin

Vor Ort beim Kunden werden die örtlichen Gegebenheiten aufgenommen.
Dieser Ist-Zustand wird dann in das „Heizsystem der Zukunft“-Konzept eingebettet. Danach erfolgt die Hausaufgabe für die Firma Huber als Heizkostenspar-Experten, dieses Konzept zu erstellen. Nach ca. zwei Wochen kommt es dann zu einem neuen Termin. Ist eine Pelletsheizung, eine Solaranlage oder doch die herkömmliche Ölheizung bei der Heizungsmodernisierung die bessere Variante?

3. Festpreis Angebot

In Schritt 3 wird jetzt das Heizkostenspar Konzept vorgestellt. Sauber sind die zukünftigen Heizkosten, das Einsparpotential, die Investitionskosten und die zukünftigen Wartungskosten herausgearbeitet und werden über die gesamte Lebensdauer sichtbar. Die Kunden sind allesamt begeistert, da mit dem Heizkostenspar-Konzept endlich eine neutrale Entscheidungsgrundlage geschaffen wurde.

Was kostet eine neue Heizung? - Nutzen Sie unseren Heizungsrechner!

Interesse Ihr "Heizsystem mit Zukunft" zu realisieren?

Ob Öl, Gas, Pellets/Stückholz/Hackschnitzel, Solar, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerk (BHKW), Brennwerttechnik oder Mikro-Heizkraftwerk, wir entwickeln das passende Heizkonzept für Sie, das zu Ihrem Haus, zu Ihren Heizgewohnheiten, zur Ihrer persönlichen Einstellung und zu Ihrem Budget passt. Die Firma Huber bietet Ihnen einen Stufenplan zur Heizungsmodernisierung an. Somit fangen Sie gleich an Heizkosten zu sparen, aber die gesamte Investition verteilt sich auf mehrere Jahre. 

Referenzarbeiten

Wärmepumpe in Iffezheim
Wärmezentrum in Baden Baden
Familie Hänel (Scheitholz u. Solar)
Familie Herrmann (Pellets)
Wärmepumpe in Steinbach
Familie Hesse (Pellets u. Solar)
Wärmepumpe in Bischweier
Familie Hörig (Scheitholz)
Familie Lambart (Pellets u. Solar)
Solaranlage in Iffezheim
Familie Geisel (Solaranlage)
Familie Huber-Rauh (Solaranlage)
Familie Hefter (Luft-Wasser Wärmepumpe)
Pelletsilo Baden Baden
Familie Oesterle/Lechner (PV - Anlage)
Voriger
Nächster
Adresse

Südring 11
76473 Iffezheim

Erreichbarkeit

07:30 – 12:00 + 13:00 – 17:00
Montag – Donnerstag

07:30 – 12:00
Freitag

Kontakt

Telefon: 07229 – 3016-0
Telefax: 07229 – 3016-30
E-Mail: info@huber-hks.de